Funkstadt Nauen: Der MBS Basketball Schulcup 2019 machte am Mittwoch Station in einer Nauener Schulturnhalle


Foto: Stadt Nauen/Faltin - Nauens Bürgermeister Manuel Meger (2. v. l.) begrüßt die Mädchen und Jungen in der großen Turnhalle am LDVC

Havelland – Der MBS Basketball Schulcup 2019 machte am Mittwoch Station in Nauen. Die Turnierserie ist Teil einer im deutschen Spitzensport beispiellosen Nachwuchsförderung des Bundesligisten Alba Berlin, der in Kooperation mit der Mittelbrandenburgischen Sparkasse auch im Havelland viel an Schulen bewegt.

Nauen, 13.03.2019/ Rund einhundert Grundschüler tummelten sich am Mittwoch in der großen Turnhalle des Leonardo da Vinci Campus Nauen. Auch in diesem Jahr veranstalten die Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS) und Alba Berlin im Rahmen des gemeinsamen Basketball-Schulprojekts „MBS & Alba – Ganz großer Sport in Brandenburg“ wieder sieben Vorrundenturniere in Brandenburg für das große Finale des MBS Basketball Schulcups, das am 11. Mai in Berlin stattfinden wird. Aus Nauen gingen die Mannschaften des LDVC und der Käthe-Kollwitz-Schule an den Start.

Bürgermeister und Fußball-Enthusiast Manuel Meger (LWN) begrüßte die Mädchen und Jungen der Grundschulen aus dem Havelland. „Letztes Jahr hat es eine Nauener Mannschaft geschafft, nach Berlin zum großen Finale in der Halle von Alba Berlin zu fahren – viele Zuschauer, große Bühne für die Kinder. Ich wünsche mir, dass es euch heute gelingt, ein gutes und faires Turnier zu spielen“, appellierte der Bürgermeister an die Jungsportler.  Durch dieses Projekt spielen augenblicklich etwa 1000 Kinder in rund 70 AGs wöchentlich Basketball an ihren Schulen. Insgesamt beteiligen sich 55 Partnerschulen aus sieben Landkreisen an diesem Projekt.

Das Projekt, das 2008/2009 gestartet ist, hat das Ziel, Basketball-AGs an brandenburgischen Partnerschulen (Grund- und Oberschulen) aufzubauen und so Kindern und Jugendlichen eine sportliche Freizeitbeschäftigung zu bieten. Manfred Hofmann, LDVC-Sportmanager sagte am Rande: „Das Projekt baut nachhaltig Basketball-Strukturen auf und stärkt die Rolle der lokalen ALBA-Partnervereine.“ Dadurch werde ermöglicht, dass Basketball auch in Brandenburg an Bedeutung gewinne. „Die Grundschüler bekommen heute während eines engen Zeitrahmens ein Gefühl für das Wettbewerbsthema und können darüber hinaus ihre Teamfähigkeit testen“, erläuterte der Sportexperte. Und Dennis Bark von der MBS ergänzte: „Wir als MBS freuen uns sehr darüber, wie viele Menschen wir inzwischen erreichen und welch hohe Resonanz unser Projekt sowohl bei den Schülern als auch bei den Lehrern erfährt.“

Es war das sechste von sieben Vorrundenturnieren, bei dem wieder ca. 110 Mannschaften um den Einzug in das Endrundenturnier am 18. Mai in Berlin spielen. Das letzte Vorrundenturnier findet indes am 9. April statt. Die Teilnehmer waren heute: Grundschule „Am Wasserturm“ Dallgow-Döberitz, Käthe-Kollwitz-Grundschule Nauen, Leonardo-da-Vinci-Campus Nauen, Grundschule „Am Weinberg“ Rathenow, Grundschule „Otto Lilienthal“ Rhinow, Otto-Seeger-Grundschule Rathenow-West, Grundschule „Am Dachsberg“ Premnitz.

PM-Stadt Nauen/Faltin

Werbeanzeige

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*